Galerie

Sie betreten hier meine Galerie: Hier finden Sie Arbeiten aus verschiedenen Zeiträumen meiner künstlerischen Tätigkeit.

Die Werke in den Galerie-Rubriken Ich, Adam“ und “ Les Champs Magnetiques“ stammen aus den Jahren 2001 bzw. 2002. In dieser Zeit habe ich an verschiedenen Projekten als Mitglied der Künstlergruppe „Salon Visionell“ gearbeitet.

Im Zeitraum 2006 bis 2010 habe ich mich dann meinem Zyklus „Taraut de la Vie“ gewidmet. Dieser Zyklus ist der Versuch einer neuen künstlerischen Selbstbestimmung und basiert auf dem „Tarot de Marsaille“, eines der ältesten europäischen Kartendecks . Die vier Farben „Schädel“, „Granatapfel“, „Maske“ und „Rabe“ stehen darin für vier Persönlichkeitsseiten: Gewalt, Lust, Angst und Intellekt.

Ab 2013 versuchte ich, das Sujet „Cartoons“ für meine Arbeiten zu nutzen. Als Hieronymus Drosophilus erkläre ich das Leben, die Kunst und den Fußball.

Ab 2019 bin ich wieder zurück bei der Malerei und der Zeichnung. Auf dem Weg dorthin finde ich mich noch in „Übergangssujets“ wieder: Bildnisse, Stilleben

Beeindruckt vom Hin(ein)sehen in Gesichter wende ich mich letztendlich dem Porträt zu. Porträts zeigen mir dabei immer zweierlei: den Moment des Porträtierten und die Spuren des Gelebten.